Flug- und Gepäckinfos, Einfuhrbestimmungen

Sprache / Language

 

Alle Alaska-Flüge bis 31. August 2020 sind annulliert
Buchungen sind erst wieder ab September 2020 möglich


2020 fliegt Eurowings direkt Frankfurt-Anchorage

Wie in den Medien bekannt wurde, wird Eurowings ab Juni 2020 3x die Woche Anchorage mit - Startflughafen Frankfurt Main - anfliegen. Aktuell (Stand November 2019) sind allerdings noch keine Flüge, Preise und nähere Infos online.

Bei Interesse einfach mal reinschauen: www.Eurowings.com

 

So sieht es aktuell aus:

Je nach Airline - und hier werden Condor und Iceland Air genannt - sind bei Kanada- und Alaskaflügen 1 Gepäckstück je 23kg zugelassen, sowie Handgepäcke zwischen 7kg und 10kg.

  • Condor je 1 Gepäckstück und 7kg Handgepäck
  • Icelandair je 1 Gepäckstück und 10kg Handgepäck

Weitere Gepäckstücke können gerne gegen Aufpreis zugebucht werden.

Infos zu Flügen mit Condor

Condor ist die einzige Airline, die Anchorage direkt anfliegt. Die Flugzeit beträgt ca. 9 Stunden

Infos zu Flügen mit Iceland-Air

Die Flüge gehen von z.B. Frankfurt am Main nach Island und von dort weiter nach Anchorage. In Island hat man ca. 1 Std. Aufenthalt und muss den Flieger wechseln. Flugzeit ab Frankfurt insgesamt ca. 10 1/2 Stunden.

Bleibt noch zu erwähnen, dass Iceland-Air keine Verpflegung beinhaltet. Getränke werden kostenfrei gereicht, Essen muss extra gezahlt werden.

. . . und mit wem fliege ich jetzt?

Welche Arline und welche Fluroute man letztlich wählt, ist Jedem selbst überlassen. Nonstop oder kleiner Zwischenstopp, mit der Möglichkeit sich mal die Füße zu vertreten. Meist entscheiden Preis oder Gepäckbestimmungen ob Condor oder Iceland-Air. Die sollte man allerdings früh buchen, da sich die Preise bei Iceland-Air recht schnell stark nach oben bewegen.

Viel Spass beim stöbern in den Webseiten der Airlines . . .

Einreise in die USA

Die Einreise ist recht problemlos - man sollte sich aber an die Bestimmungen halten.

Einige Beispiele

  • natürlich muss der Reisepass auch über das Rückreisedatum hinaus gültig sein
  • ESTA-Unterlagen  -  können hier angefordert werden
  • keine Milchprodukte
  • keine offenen Lebensmittel
  • keine Produkte vom Rind
  • Dosen dürfen nicht ohne Öffner zu öffnen sein.

Es ist aber auf alle Fälle ratsam, sich über alle Bestimmungen zu informieren. Google und die Airlines helfen da gut weiter. Das geht antweder online oder bei den Airlines auch gerne telefonisch.

Visa Informationen

Die Visa-freie Einreise und der Aufenthalt ist auf 90 Tage begrenzt. Ein Überschreiten dieses "Limits" wird mit einer längeren Einreisesperre belegt.

Nähere Informationen über Visa-Aufenthalte bitte ich im www zu suchen . . .

Ab Anchorage

Wie geht es weiter, z.B. auf die Kenai-Halbinsel, wenn der "Einreisestress" vorbei ist?

Von Anchorage zu Euren Unterkünften/Angelplätzen gelangt Ihr entweder mit einem Leihwagen oder Ihr fliegt einfach weiter. Mit dem Leihwagen zum Beispiel auf die Kenai-Halbinsel braucht man gut und gerne 2 1/2 Stunden und das ist recht anstrengend nach 9 oder 10 1/2 Stunden Flug. Fliegt man die Strecke (übers Wasser) mit einer Inland-Airline, ist man in 20 Minuten am Kenai-Airport. Die Kosten liegen bei ca. 70-100 USD. Den Leihwagen könnt Ihr dann in Kenai am Flughafen buchen. Falls Ihr in einem Reisebüro bucht, können die Euch da sicher gut beraten - oder einfach online suchen. Sorry, für Leihwagen stelle ich hier keine Kontakte online - die könnt Ihr aber sicher leicht finden.

Gerne auch Infos zu den Anschlussflügen

Hier gibt es zwei Möglichkeiten, die beide online gebuchte werden können:

Zu buchen wäre Kenai-Airport, die Maschinen gehen ca. alle Stunde. Beide Airlines befinden sich im neuen Teil des Anchorage-Airportes - Ted Stevens International Airport Anchorage - in der ersten Etage. Man kann hinüber laufen oder einen Shuttle Bus (kostenfrei) nehmen.

Zu den Airlines ist zu sagen, dass fliegen mit GRANT AVIATION wahres Flugerlebnis ist. 10 Sitze und alles Fensterplätze Cool
Es sind kleine, einmotorige Maschinen und man sitzt direkt hinter dem Piloten. Die Flüghöhe ist recht gering und man kann den kurzen Flug und die Aussicht bis zum Erreichen des Kenai Airport so richtig geniessen.

RAVN ALASKA ist da schon eine Nummer größer. Die Maschinen fassen meist um die 30 Personen und der Flug ist bedeutend ruhiger. Allerdings fliegen sie auch recht hoch, sodass man von guter Sicht nicht so wirklich reden kann.

wieder in Germany . . .

Die Grenze für zollfreie Einfuhr von Artikeln aus den USA liegt momentan bei EUR 430.-

Das gilt aber nicht für den Lachs!
Hier sind es maximal 12 kg Lachsfilet, alles andere sollte angemeldet und verzollt werden. Am besten bei der Einreise gleich auf der roten Seite antreten - das ist besser als zurück gepfiffen zu werden und letztlich Strafe zu zahlen. Aber auch das kann Jeder handhaben wie er will, ich wollte es nur angesprochen haben.
Ebenso ist es sinnvoll, den Lachs in Alaska zertifizieren zu lassen. Es handelt sich - wie es so schön heißt - um "Muschel- und Fischprodukte aus nichteuropäischen Ländern" und da kann der eine oder andere Zollbeamte recht kleinlich werden. Die Zertifikate werden unter Anderem von den Fish-Prozessing-Läden in Alaska angeboten.

Weitere informationen könnt Ihr Euch zum Beispiel bei der tierärztlichen Kontrollstelle Hessen holen:

Landesbetrieb hessisches Landeslabor
Abteilung VII - Tierärztliche Grenzkontrollstelle des Flughafens Frankfurt Main
CCN Gebäude 454, 60549 Frankfurt Main
Telefon / Fax: +49 69 9502 400 / 9502 412
Email: poststelle@lhl.hessen.de
web: Tierärztliche Kontrollstelle Hessen

Noch ein Wort zum Schluss

Ich hoffe, Ihr könnt mit meinen Infos etwas anfangen, ist schon ne Menge Input, das weiß ich - aber letztlich ist es blöd, wenn man in den USA oder wieder in Germany bei der Einwanderung oder beim Zoll steht und Sachen abgeben muss, die man gerne gehabt hätte . . .

Wie auch immer freue ich mich bei gefallen über einen Eintrag in mein Gästebuch