Jahr 2016 - Alaska leider ohne meinen Hund

Ein früher Run bis in den August

Sprache / Language

Eintreffen im Land der Länder: 22. Juni 2016

Es ging 2016 etwas später los - bedingt durch die Urlaubsfreigabe von Renate. Letztlich kam es dann aber doch anders als geplant, aber das gehört nicht hierher. Hierher gehört aber, dass ich das erste Mal seit vielen Jahren ohne einen meiner geliebten Hunde die Reise antrat. Mein guter Mali BOSS war im Oktober 2015 nach kurzer schwerer Krankeit leider verstorben. Er war in unserem Alaska schon zu Hause und 3x mit von der Partie. Im Februar 2016 entschloss ich mich - nach langer Suche - mir einen neuen Malinois zuzulegen und meine Wahl fiel auf COSMO. Cosmo war zum Zeitpunkt meiner Abreise leider noch nicht alt genug, den langen Flug in der Box mitzumachen. Also musste ich schweren Herzens meine Reise alleine antreten.

Wie ging es los?  -  Natürlich mit Planen, Einkaufen und Arbeit

Das erste Schlafzimmer in unserem Anbau sollte "bezugsfertig" werden und so musste ich Material heranschaffen und zügig loslegen. Es ging mir auch Alles gut von der Hand, Strom gelegt, Fenster eingebaut, Wände gestellt, verspachtelt und gestrichen. Holzdecke eingezogen. Fäddisch Cool  -  Mit dem verbleibenden Material konnte ich noch die Stromanschlüsse für die anderen Räume und oben legen und 2 Wände im zweiten Schlafzimmer stellen und teilweise vorstreichen.

Bebildert könnt Ihr Euch das Ganze wie immer auf meiner Seite Cabin ansehen 

Lachsfang und Urlaub

Natürlich gab es auch wieder reichlich "Beute" beim Fischen. Das ging - völlig unüblich - schon Anfang Juli los und zog sich mehr oder weniger kontinuierlich bis in den August, wo dann so langsam die Buckel-Lachse die Sockeyes ablösten. Fish-and-Game, die zuständige Behörde sagte einen sensationellen Run von über 2 Mio. Fischen voraus.Den Verlauf des Run 2016 könnt Ihr der Grafik rechts entnehmen (Anklicken vergrößert das Bild). Gegen Ende des Runs waren es dann nicht mal so viele Lachse wie im Jahr zuvor, die den Weg in unseren Fluß fanden. Gut war die Entscheidung von ADFG, die Fangbegrenzung pro Tag schon frühzeitig auf 6 anstatt der üblichen 3 Lachse am Tag zu erhöhen. Das erleichterte mir, unser "Limit" dann doch in einer angemessenen Zeit zu erreichen.
Sehr gefreut habe ich mich, als schon am ersten Tag unser Blacky zu Besuch kam. Blacky ist - wer es noch nicht weiß - ein Labrador-Husky-Mix und lebt in unserer Gegend so vor sich hin. Wir alle kennen ihn schon von Welpenalter an und deshalb weiß ich, dass er mittlerweile 10 Jahre alt ist. Schwer tut er sich, die Knochen sind nicht mehr so toll und auch mit dem Fressen hat er so seine Probleme, aber er hat es bis hierher ganz gut gemacht. Weiter unten in meinen Bildern werdet Ihr ihn 2-3 mal finden.
Dann waren dan noch Doro und Jupp, die Weltenbummler, die mit ihrem Monstertruck schon letztes Jahr zu Besuch bei Ilona und Klaus waren. Dieses Jahr waren sie wieder da - leider nicht so sehr lange - und es hat mich sehr gefreut, dass ich dieses Jahr ein wenig mehr Kontakt zu den Beiden hatte. Prima Leute mit einer sehr ausführilchen Webseite über ihr ungewöhnliches Leben: http://www.monster-worldtour.de/

Relaxing

Renate kam 2016 recht spät. Die Fische waren "im Sack" und so konnten wir uns für die letzte Zeit einen schönen Lenz machen. Mit von der Partie war unser Freund Steven, mit dem wir einige schöne Ausflüge und Stunden erlebten. Ausflüge, das waren einmal ein Trip nach Homer - zusammen mit Susan und ein weiterer nach Seward. Das Wetter war genial und wir genossen diese Zeit wirklich sehr. Die letzten 2 Wochen war der Alaska-Sommer dann leider vorbei. Morgens waren es dann schon 2-3 °C , Mittags erwärmte es aber noch auf angenehme Temperaturen um die 20 Grad. Es regnete ziemlich durchgängig bis zu unserer Abreise. Da ich keinen "Fischstress" mehr hatte, konnte ich nach und nach unser Heim winterfest machen, alles aufräumen und so wren am letzten Tag nur noch die Fenster und die Tür zu schließen uns unsere Wasserleitungen zu entleeren.

Alles in Allem ein tolles Jahr 2016 und wir freuen uns schon auf 2017 - dann aber mit Cosmo Cool

2016 im Bild